Anwalt als Chef

Von Anwälten, die sich und ihrer Kanzlei Führungslosigkeit zumuten

Lesen Sie hier den kompletten Aufsatz „Der Anwalt als Chef – Gedanken über anwaltliche Führungsrollen“. Anwälte haben Führung nicht gelernt. Nicht leicht für sie und ihre spätere Umgebung!

Sechs Gedanken über anwaltliche Führungsrollen

Jeder Anwalt spielt täglich etwa zehn berufliche Hauptrollen, ohne jemals zu schauspielern. Nicht in jeder Rolle sind Anwälte gut aufgestellt:
Sie sind oft Kanzleiinhaber, ohne auch Unternehmer zu sein. Das geht nicht gut!
Sie sind Standortleiter, ohne ein guter Motivator zu sein? Die Umsätze stagnieren!
Sie sind Teamleiter ohne Arbeitsorganisator zu sein? Das geht sofort schief.
Sie sind Akquisiteur, ohne Marktstratege zu sein? Das rächt sich!