Kanzlei-Webseiten-Service: Mitmachen, profitieren und kostenlose Tipps!

Kanzlei-Webseiten-Service: Mitmachen, profitieren und kostenlose Tipps!

0 Comments

Kanzei-Webseiten-Service ist Pflicht. Hier kommen zehn grundlegende Service-Erwartungen Ihrer (Be-)Sucher. Sie können sie erfüllen oder auch gern über-erfüllen.

Hier kommen 10 Tipps mit großer Service-Wirkung:

Eigene und Festpreisprodukte
Der „Sofort-Check zum Festpreis“ jagt manchen deutschen Anwälten  derzeit noch  den Angstschweiß auf die Stirn. Rechtstipps zu je 14,95 Euro („Die 10 Todsünden in Ihren AGB’s“) zahlbar über eine SSL Verschlüsselung mit Kreditkarte, ist für viele noch Zukunftsmusik. Das wird sich ändern.

Premium-Paket
Das „Premium-Paket“ zum Einrichten und  Pflegen von AGBs für fünf Shop- Plattfomen von Online-Händlern kostet  monatlich 24,90 Euro. Das Angebot ist monatlich kündbar, monatlich zahlbar und 2 Monate gratis.

E-Books sind digital erstellte Bücher, die direkt über die Kanzeiwebseite einer Kanzlei als download bereitgestellt werden.  Diverse Formate haben sich etabliert, den unterschiedlichen Anbietern  folgend.
Die Münchner IT-Rechts  Kanzlei  von  Rechtsanwalt Max-Lion Keller stellt E-Books zu  aktuellen Rechtsfragen in  PDF Format  zum  download bereit: https://www.it-recht-kanzlei.de/eBooks.php

Checklisten
Sie geben  daneben kostenlos etwas, lange  bevor  der Mandant bei Ihnen anheuert: Bieten  Sie einfach  herunterzuladende Checklisten  – und  geben Sie ihnen  coole Namen: „Sechs klassische Fallstricke  bei der Trennung“, Die 10 Gebote des Umgangs mit der Polizei im Ermittlungsverfahren“, „Zwölf erstaunliche Erkenntnisse über das Testament“, „Acht Tipps zum Gebraucht- wagenkauf“, „Das 1×1 der  Wohnungsübergabe“, „In  fünf  Schritten zur Beschwerde  über Ihre Telefonrechnung“ etc.

Kontakt
Kontaktbutton, Telefonnummer und  direkter  Anfrage-Link zur Kanzlei-mail Adresse müssen von überall  her ohne Zwischenstation sichtbar / erreichbar sein.

Fotos
Eigene Fotos:  alle Anwälte  strukturell gleich  (schwarz-weiß, bei der Arbeit und  vor einem  Fenster). Teamphotos sehen  leider oft so gestellt  aus wie sie eben sind:  gestellt.  Neben jedem Anwalts-Foto  platzieren Sie Kompetenzen, Titel, Arbeitsmotto, ggfs. Hobby und  vor allem Namen,  E-Mail-adresse  und Telefonnummer Ihrer  Assistentin. In guten  Webseiten  hat  Ihre  Assistentin eine eigene Seite und wird dadurch aufgewertet!

Fremdphotos
Die Lizenzen von Fotoagenturen oder anderen Bild-Lieferanten müssen mit Rechteinhaber im Impressum stehen!  Eine einheitliche Motiv- und Farbsprache bewirkt  einen  starken visuellen Sog Ihrer  Seite;  man  kann  sich  kaum entziehen. Das gelingt,  wenn  Sie Fotos aus  derselben inhaltlichen Familie kaufen: Jede Seite ist bebildert mit einem unterschiedlichen Taktik-Spiel: Mühle,  Dame,  Schach,   Skat,  Mikado,  wenn  Sie Ihre  Taktik  hervorheben wollen. Die Farbe aller Fotos entspricht dabei Ihrer Logo- und Überschriften- farbe. Alles ist aus einem Guss.

Newsletter bestellen
Gerade  Nicht-Mandanten erhalten  diese  große  Möglichkeit,  mit  Ihnen  in Kontakt zu bleiben.  Beachten  Sie, dass Sie gegen UWG verstoßen, wenn Sie ohne  schriftliche Einwilligung  mails an Nichtmandanten versenden. Daher ist das schriftliche Kontaktformular mit Freigabe hier unausweichlich!

Urteilsservice
Mandanten finden  Urteile  nur  wichtig,  wenn  sich  durch  sie etwas  für sie ändert. Schildern Sie im Detail, was das ist. Bloggen Sie darüber. Bei weg- weisenden Urteilen  kommen  Vorträge,  Artikel, Videos dazu  sofort auf Ihre Startseite!

Referenzen
Fragen Sie Ihre zufriedenen Mandanten direkt, ob Sie sie öffentlich in Verbindung mit Ihnen benennen dürfen. Wenn Sie in der Presse mit Ihnen zusammen mit dem Namen erwähnt wurden, dürfen Sie das auch ohne Zustimmung.

Mandantenbewertungen
Animieren Sie Ihre Mandanten, in Ihr Gästebuch zu schreiben, Ihre Artikel zu kommentieren und  vor allem in Bewertungsportalen über Sie zu berichten! Fragen Sie sie, ob Sie das Mandat öffentlich  benennen dürfen und lassen Sie sich das schriftlich bestätigen.

Gegner
Wer im Medizinrecht über  deine  große  Gegnerliste  verfügt  und  diese  auch veröffentlicht, ist ganz  weit vorn aus  der Sicht des Ratsuchenden. Ein Ver- trauensvorschuss ist daraus die Folge: http://fachanwaeltemedizinrecht.de/ aerztepfusch-arztfehler-behandlungsfehler-gegnerliste/

Basis-Informationen Kanzleimarketing:

Aufsatz Marktpositionierung I
Aufsatz: Marktpositionierung II
Aufsatz: Kanzleikultur
Aufsatz: Kanzleimarketing
Aufsatz: Kanzleiwebseite
Aufsatz: Legal Tech
Aufsatz: beauty contest
Aufsatz: Honorarinformation
Aufsatz: Mandantenbefragung
Aufsatz: Mandantengespräch
Aufsatz: Mandantengespräch: Todsünden
Aufsatz: Schwierige Mandanten

0

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *